Silvrin erzählt

Ständig steigen die Bilder dieses Mädchens vor meinen Augen auf, mit dem ich mich morgen duellieren werde.

 

Das Mädchen, das ich glaubte zu lieben.

 

Schlimmer: Ich kann mir das Bild der mysteriösen Zauberin einfach nicht aus dem Herzen reißen.

Warum schaffe ich es nicht, ihre glühenden Blicke zu vergessen?

Sie ist eine Bestie.

Dieses Duell hat sie grundlos und eiskalt ausgerufen, ich bin noch

immer fassungslos. Gut möglich, dass sie mich zugrunde richtet, wenn ich mich von diesen Gefühlen für sie nicht befreie. Aber befreien kann ich mich nicht. Im Gegenteil: wie der dümmste Idiot freue ich mich darauf, dass ich sie bei dem Duell endlich wiedersehen werde und dass wir vielleicht endlich mal die

Gelegenheit bekommen, vernünftig miteinander zu reden.

 

Falls es mir gelingt, die Schwerter aus dem Spiel zu lassen, also.

 

Neben mir reitet eine Schwadron von Beratern. Ihr könnt euch gar nicht vorstellen, welche Flut von Ratschlägen ich schon zu hören bekommen habe. Alle scheinen sehr genau zu wissen, wie man eine verrückte übermächtige Zauberin in einem magischen Duell besiegen kann. Ich soll die eine oder andere Göttin um Hilfe bitten. Ich soll meine Magiestäbe noch dichter aufladen. Ich soll mir Spezialausrüstung auf dem Rittermarkt von Estedt kaufen. Und Kräuterhexen soll ich auch mitnehmen. Wenn man alleine durch gute Ratschläge einen Kampf gewinnen könnte, wäre ich schon der Sieger!

Es wird übrigens kein kleines Duell im Morgengrauen werden, nur von zwei Sekundanten begleitet. Nein, sie hat ein öffentliches Großereignis daraus gemacht. Ich rechne damit, dass sich ganz Darghessa – die nächstgelegene Stadt – meinen Zusammenprall mit der geflügelten Hexe oben auf den Schwarzen Felsen ansehen wird. Hunderte oder eher tausende Zuschauer werden herkommen und Blut fließen sehen wollen. Wenn ihr auch kommen wollt – bitte schön, es wird sich wahrscheinlich lohnen. Bis jetzt stehen die Wetten ganz klar gegen mich, aber ich bin kein Mann, der sich leicht ins Bockshorn jagen lässt und wenn es um das Mädchen meines Herzens geht, bin ich bereit, alles aufs Spiel zu setzen.